Förderkreis Three In One Concepts eV
c/o Yvonne Leyendeckers

Gartenfeld 57
42929 Wermelskirchen
Telefon: 0700 – 663 27246

Förderkreistreffen am Sa. 09. und So. 10.10.2010 in München

WOW, was für eine POWER!!!!!!

Das Datum hält was es verspricht. Es sind Tage, an denen „Altes“ abgeschlossen wird und Platz geschaffen wird für „Neues“.

Gleich zu Beginn wird man von einem „Reporterteam“ empfangen, ein Mikrofon wird unter die Nase gehalten und nach den Erwartungen gefragt. Die Teilnehmerliste von rund 80 Personen aus der ganzen Welt lässt aufhorchen: bis auf einige wenige sind sämtliche Faculties von Three in One Concepts erschienen. Ob USA, Japan, Indien, Brasilien, Norwegen, Frankreich, Belgien, Holland, Österreich, Tschechei, Slowakei oder Ungarn. Ich staune über die zahlreichen ausländischen Gäste.

Mit Musik und „POWER Cheerleaders“ wird das Förderkreistreffen eröffnet. Es folgen professionelle Vorträge des Geschäftsführenden Kreises mit exzellenten Übersetzern, die sich abwechseln mit Beiträgen von Daniel Whiteside und Anastazya Wada .

Was sagt Daniel zum Thema dieses Treffens?
Am meisten POWER habe ich, wenn ich wähle, das anzunehmen, was tatsächlich vorhanden ist. Dadurch bin ich in der Lage, Antworten zu geben, anstatt nur zu reagieren. Wenn ich in den Widerstand gehe, handle ich mit dem Glaubenssystem und komme in Kontakt mit anderen Glaubenssystemen. Wenn ich aber nur die Fakten sehe und die Situation (neg. oder positiv) als solche erkenne und als gegeben annehme, kann ich – während ich atme, ruhig bleibe und nichts sage - durch mein linkes Auge schauen und mir eine Antwort überlegen. Ich kann wählen. Neurologisch gesehen, kann ich in 1,5 Sekunden diese Entscheidung treffen.

Akzeptiere Dich selbst und Deine Kraft, dann bist Du auf dem richtigen Weg. Ändere Deine Energie in Deinem Leben: weg von einer bloßen Reaktion hin zu einer Antwort!

Was sagt Anastazya dazu?
Anastazya will am Sonntag eine Antwort geben. Einen Antwort auf alle am Vortag gestellten Fragen. Die letzten Jahre war Anastazya nur damit beschäftigt Schadensbegrenzung zu betreiben. Warum? Weil Fragen nicht gestellt wurden, als sie aufkamen.
Aber noch hält sie sich bedeckt, spricht von Kooperation. Kooperation leben bringt POWER. Der Förderkreis ist ein Beispiel für gelebte Kooperation. Wenn sich Instructoren zusammen schließen und gemeinsam Seminare anbieten, ist das Kooperation.

Was sagen die Teilnehmer dazu?
Eine geniale Idee hatte eine Teilnehmerin, als Sie vorschlägt, dass alle in ihrer Landessprache – ohne Übersetzung – erzählen, wie es Ihnen am ersten Abend erging, als wir eine super musikalische Darstellung erlebten. Die beiden Musiker - oder sollte man sie eher als Artisten oder Künstler bezeichnen - haben uns gezeigt, was Kooperation bedeutet. Sie haben uns am Samstagabend wirklich entzückt. Es war wunderbar zu sehen, auf wie vielen Ebenen man in Einklang sein kann. Die Musiker waren in Verbindung mit sich selbst und mit Ihrer Musik. Jeder Körperteil hatte eine andere Aufgabe, doch durch die Verbindung mit den Augen waren sie wieder eins. Man spürte die Vibration, die sich auf alle Teilnehmer übertrug. Wir waren alle überrascht, zu was Menschen fähig sein können, wenn sie so fasziniert und beteiligt sind von dem was sie tun, sprich wenn sie sich im „flow“ befinden.
Obwohl an diesem Sonntagmorgen jeder in seiner Landessprache ein paar Worte zu diesem faszinierenden Abend beitrug, spürte man die Begeisterung und verstand irgendwie jedes Wort, denn wir sind alle EINS und miteinander verbunden.

Doch was kommt jetzt? Zurück zur Realität?
Anastazya holte uns Sonntagvormittag auf den Boden der Tatsachen zurück. Die Klarheit und Kompetenz hat oberste Priorität. Deswegen legt Anastazya alle Karten auf den Tisch: Anastazya will Struktur in die Organisation bringen. Genauso wie Michael Stokes versucht hat, die Firma finanziell wieder auf die Beine zu stellen, versucht nun Anastazya diesen Weg weiter zu gehen. Auch die getroffenen Vereinbarungen sind dazu da, um die Arbeit von 3in1 zu schützen; um uns alle zu schützen (Berater und Kunden). 3in1 will uns nicht kontrollieren. Wir alle brauchen aber etwas Greifbares, um eine Basis zu starten. Es gab auch schon früher Agreements. Der einzige Unterschied zu früher ist: wir halten uns jetzt auch daran.

Bei den vielen Veränderungen in der momentanen Übergangsphase kann es passieren, dass sich manche nicht genügend wertgeschätzt fühlen. Doch was für eine Wertschätzung erwarten andere von der Organisation? Man kann nie die Wertschätzung geben, die andere brauchen. Wertschätzung ist wie Schönheit: es kommt immer auf den Blickwinkel des Betrachters an.

Was uns Probleme bereitet ist, wie wir die ganzen Dinge tun. Wie leben wir Kooperation? Wie offen und ehrlich sind wir zueinander?
Folgt Eurem eigenen Herzen, um diese Arbeit zu tun, und tut nur das, was Eurem Herzen eine wirkliche Befriedigung bringt. Der ethische Code ist eine Herzensverbindung, es ist keine intellektuelle Verbindung.

Was soll man dazu noch sagen?
Was bewegt eine Frau dazu, Anteile einer Firma zu erwerben, die kurz vor der Insolvenz steht und deren Unterlagen sich in einem desolaten Zustand befinden? Wie schafft es diese Frau mit so viel Kraft und POWER Missstände anzugehen, die sich im Laufe der letzten Jahrzehnte entwickeln konnten?
Wir lieben Daniel und Gordon, weil ohne sie es kein Three In One Concepts gäbe. Wir zeigen aber auch gegenüber Anastazya den größten Respekt, denn ohne sie gäbe es 3in1 nicht mehr. Die Standing Ovations am Ende der Veranstaltung sprachen für sich.

Der Applaus galt aber auch dem Organisationsteam und natürlich dem geschäftsführenden Kreis, der neben der professionellen Vorbereitung und Umsetzung des Treffens auch noch einige Geschenke verteilen konnte. Neben dem Maler, der Porträts von jedem Teilnehmer anfertigte, erhielten alle deutschen Teilnehmer jeweils 50 Flyer (ein neuer Flyer, der ausschließlich die Beratung und nicht die Ausbildung bewirbt). Hierzu nochmals einen Dank an den „3in1 Interessen Stammtisch München“.

Ich bin gespannt auf der neuen Homepage des Förderkreises zu stöbern und freue mich darauf, die Kontakte mit den vielen lieben Menschen, die ich getroffen habe, zu vertiefen.

Herzlichst
Eure Brigitte Gruber









Copyright by Förderkreis Three In One Concepts eV ©